Airedale Terrier Club Schweiz - SATC

CSAT - Club Suisse de l'Airedale Terrier


SKG Schweizermeisterschaft aller Rassen 24. - 26. November 2017 in Aarau-Rohr

skg sm 2017 logo

Mit drei Airedale Terrier am Start!

Dieses Meisterschaftswochenende war voller Emotionen und mit allerlei Wetterkapriolen bestückt. Auf alle Fälle können wir drei Airedale Terrier Hundeführer stolz sein, dass wir unsere Hunde an dieser Meisterschaft vorgeführt haben!

Dies waren Färber Bea mit ihrem Nasto vom Happyparadise in der Sparte IPO, Hüsler Ursula mit Wajima Caillou von der Laubenhaid im VPG und bei den Begleithunden stand Mutikainen Pia mit Genius von Wales am Start. Alle drei zeigten geniale Arbeiten und vertraten die Rasse würdig!

Das diesjährige SKG SM OK unter der Leitung von Libero Andreas Taddei und die unzähligen Helfer des kynologischen Vereins Aarau organisierte den Anlass souverän. Die Sportanlage Winkel war für die sportlichen Arbeiten ideal und die warme Auenhalle eine Wohltat für die durchfrorenen Knochen.

Am Freitag Nachmittag durften die Arbeitsplätze für ein freies Training betreten werden, was auch rege genutzt wurde. Um 19:00 Uhr wurde die SM offiziell eröffnet und anschliessend die Startnummern ausgelost. Als Ehrenpreis durften alle Teilnehmer eine Glocke, mit der Startnummer unten drauf, auslesen. Diese wurden in der traditionellen Glockengiesserei in Aarau hergestellt. Nachdem alle ihre Startzeiten gesehen und an Freunde und Bekannte weitergeleitet haben, war es Zeit sich ausruhen zu gehen, um am Samstag frisch am Start stehen zu können.
Leider sollte der Wetterbericht Recht behalten und es regnete am Samstag, bis in den Nachmittag hinein, ununterbrochen. Teilweise frischte noch ein starker Wind zusätzlich auf. Alle drei Airedale traten am Vormittag zur Fährtenarbeit an.

Nasto ersuchte sehr gute 91 Punkte, Caillou 44 und Nero (Genius) 39 Punkte. Dieser vergab wertvolle Punkte für`s Gras fressen und liegen lassen eines Gegenstandes.

Bald schon konnte ich Caillou für das Sachenrevier vorbereiten. Mir war bald klar, dass mein Hund gut drauf und trotz des nassen Bodens bereit für schöne Anzeigen war. So sollte es auch sein. Er rannte schnell und suchte zielstrebig die Hölzchen, welche er dank des Gegenwindes rasch in die Nase bekam. Der Richter Bruno Thalmann zeigte sich vom klaren Verweisen der Gegenstände durch Caillou beindruckt und belohnte die Arbeit mit den vollen 50 Punkten. Ich war froh, dass ich nach Hause fahren und mich umziehen konnte.

Entspannt und mit einer guten Ausgangslage konnte ich danach die Arbeiten von Pia auf dem Platz mitverfolgen. Sie führte Nero in der UO genial vor und konnte 96 Punkte ernten! Eine der 3 höchstbewerteten Arbeiten in B aller 33 Begleithundeteilnehmer!

Kurze Zeit später mussten die zwei bereits wieder antreten. Dieses Mal zur Führigkeit. Nero war anfangs etwas von den feinen Düften auf dem Boden abgelenkt und konnte die Distanzarbeiten nicht schön zeigen. Die Voraus Arbeiten waren wiederum toll. Es gab dafür 79 Punkte. Als alle Vorführungen nach Zeitplan erledigt waren dunkelte es schon bald ein und auf 18:00 Uhr trudelte die Menschenmenge in die Auenhalle zum Apéro ein. Nach einer langen Ansprache vom hochmotivierten Libero sprach auch noch die Stadtpräsidentin kurz zur Gesellschaft. Beim anschliessenden feinen Nachtessen konnte geplaudert und gelacht werden. Ich persönlich habe mich bei Zeiten auf den Heimweg gemacht, um am nächsten Tag wieder bereit zu sein.

Bea musste bald schon am Sonntag Morgen mit Nasto zur Unterordnung antreten. Nasto zeigte sich wie immer hochmotiviert in der Arbeit. Durch seinen Übereifer schlich sich die eine oder andere Ungenauigkeit ein. Dieses Team wurde mit 84 Punkten bewertet. Nach einer kurzen Pause stand schon der Schutzdienst auf dem Programm. Auch da präsentierte sich Nasto mit grossem Engagement! Bea musste ihren Rüden streng führen und konnte so einen soliden Schutzdienst mit 82 Punkten ablegen. Insgesamt erzielten die Zwei 257 Punkte, was ihnen die Qualifikation gut und den 23. Schlussrang einbrachte.
Unterdessen bereitete ich mein
en Caillou auf die Unterordnung vor. Er war hochmotiviert und genau bei der Sache. Ziemlich nervös ging ich mit ihm an den Start und wir konnten eine fehlerfeie Freifolge präsentieren. Dummerweise wartete ich nicht auf das OK des Leistungsrichter und arbeitete weiter. Ich musste eine Übung widerholen, was wiederum meinen Hund verunsicherte was zur Folge hatte, dass es dann überhaupt nicht mehr zusammen passte. So schnell ist es passiert….. Die nächsten Arbeiten klappten wieder gut. Beim Voran brauchte Caillou ein Doppelkommando für`s Hinlegen und somit reichte es für 90 Punkte in der Unterordnung.

Als ich meinen Hund später für den Schutzdienst warm lief fing es richtig zu schneien an. So traten wir zum Schutzdienst an. Mir gefiel diese Stimmung noch ganz gut und Caillou störte es auch überhaupt gar nicht. Er lieferte souverän seine Trainingsleistung ab und der Richter Heini Beck belohnte dies mit vorzüglichen 96 Punkten. Es sollte dann auch der einzige vorzügliche Schutzdienst in der VPG Sparte bleiben! Dies macht mich sehr stolz und freut mich für die Rasse, dass der Aire
dale Terrier unter all den Malinois und Deutschen Schäferhunden den besten Schutzdienst zeigte!

An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal recht herzlich bei unserem Schutzdiensthelfer Michi Suter! Mit mir zusammen hat er Caillou mit viel Einfühlungsvermögen ausgebildet und jetzt auf die zwei Schweizermeisterschaften hin den Punkt trainiert! Nun hiess es abwarten und hoffen, ob die 280 Punkte für das Podest reichen werden. Mein Herz schlug tatsächlich schneller beim Zuschauen, wie als ich selber auf dem Platz stand. Schlussendlich überholte mich noch der letzte Hundeführer und wurde mit 281 Punkten Schweizermeister in der Vielseitigkeitsprüfung. Das hiess für mich und Caillou, dass wir den Vize-Schweizermeister Titel VPG geholt hatten! Was für eine Freude!

Nachher warteten wir noch auf das fehlende Revier Resultat von Pia. Leider fand Nero nur 2 Gegenstände und so schlossen sie die Prüfung mit 36 Punkten im Revier ab. Insgesamt 250 Punkte und die Qualifikation gut mit AKZ. Schlussrang 21.Um 15:30 Uhr richteten die Organisatoren das Wort an die Anwesenden und danach ging es mit der Rangverkündigung los. Jeweils die 3 Erstplatzierten durften mit ihren Hunden die Bühne betreten und auf`s Podest steigen. Nach unz
ähligen Fotos und vielen herzlichen Gratulationen traten dann alle müde den Heimweg an.

Die diesjährige SKG SM wurde hervorragend organisiert und uns Teilnehmer wurden beste Bedingungen geboten. Für nächstes Jahr hat sich noch kein Veranstalter gemeldet. Hoffentlich werden weiterhin fleissig Hundeführer mit ihren Airedale Terrier an diesem Anlass teilnehmen, damit man sieht was alles mit unseren tollen Hunden machbar ist! Mehr Fotos sind auf der SATC HP aufgeschaltet. Ebenfalls auf www.skgsm2017.ch

Rangliste HIER

Viele Fotos HIER


Bericht und Fotos: Clubredaktorin Ursula Hüsler

 

Pia mit ihrem Nero in der Freifolge Bea entspannt beim Lauschen der Bewertung nach der Unterordnung
Pia mit ihrem Nero in der Freifolge Bea entspannt beim Lauschen der Bewertung nach der Unterordnung
   
Ursula wärmt ihren Caillou vor dem Schutzdienst auf Wajima Caillou von der Laubenhaid wird Vize-Schweizermeister VPG 2017
Ursula wärmt ihren Caillou vor dem Schutzdienst auf Wajima Caillou von der Laubenhaid wird Vize-Schweizermeister VPG 2017
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Termine

.

03.02.2018  1. 5R-Training
24.02.2018  Einladung zur 62. GV
 07.04.2018  SpassSport-Seminar

 

 

 

Impressionen

hund24.jpg